Zum Inhalt springen

Arbeitskreis Jugendsozialarbeit und Europa

Im Fokus des Interesses des Arbeitskreises Jugendsozialarbeit und Europa steht die Internationalisierung der Jugendsozialarbeit. Der Arbeitskreis geht dabei vor allem der Frage nach, welche Herausforderungen und Chancen die zunehmende Internationalisierung und Globalisierung für die Träger der Jugendsozialarbeit mit sich bringt.
Der Arbeitskreis begleitet die Entwicklungen der Europäischen Jugendstrategie und konzentriert sich insbesondere auf das Thema der internationalen Lernmobilität für junge Menschen mit erhöhtem Förderbedarf. Er analysiert Förderprogramme, die internationale Lernmobilität sowie Fachkräfteaustausch für Träger der Jugendsozialarbeit ermöglichen und sammelt wichtige Informationen für die Träger der BAG ÖRT.

Ein besonderes Anliegen des Arbeitskreises ist es, interessierte Träger der BAG ÖRT dabei zu unterstützen, international tätig zu werden. Dafür entwickelt er Informationsmaterialien und sammelt Beispiele guter Praxis, die den Trägern zur Verfügung gestellt werden und organisiert darüber hinaus Workshops und Beratungen.

Der Arbeitskreis hat 7 Mitglieder aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen.

Sprecherin des Arbeitskreises und stellvertretende Sprecherin
Martina Kissing, Stadt Wuppertal, Wuppertal
Anne Jacob, Bildungsgesellschaft mbH Pritzwalk

Themenschwerpunkte 2017

  • Aktualisierung des WEGSWEISERS (Publikation zur Förderung der internationalen Jugendsozialarbeit
  • Workshop: Internationalisierung der JSA – Chancen und Herausforderungen für Träger Jugendsozialarbeit

Termine
16.03.2017
29./30.06.2017
09.10.2017                                                                                                                                 Workshop am 16.11.2017 in Berlin

Fachliche Begleitung und Ansprechpartnerin
Anne Wollenhaupt
Referentin Jugendsozialarbeit
Telefon: 030/40505769-11
Mobil: 0160/5809638
E-Mail: wollenhaupt@bag-oert.de