Zum Inhalt springen

Arbeitskreis Berufliche Bildung/Jugendberufshilfe

Der Arbeitskreis Berufliche Bildung/Jugendberufshilfe setzt sich mit der praktischen Umsetzung und konkreten Wirkung von Maßnahmen der Jugendberufshilfe auseinander.

Insbesondere stehen dabei Maßnahmen der Ausbildungsförderung über SGB III und II im Fokus der gemeinsamen Arbeit. Die Ausschreibungspraxis der BA/JC, die Rahmenbedingungen für die Zielgruppe des SGB VIII, Vergaberecht und Auswirkungen auf die pädagogische Arbeit sind Themen, die einer starken Entwicklung in Bezug auf Regionalität, auf Demografie, Wettbewerb und Qualitätskriterien unterliegen.

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte 2017:

Der Arbeitskreis hat sich aktuell folgende Arbeitsschwerpunkte gesetzt:

  • Entwicklungen in der Vergabe der BA beobachten
  • Rahmenbedingungen in der Ausbildungsförderung für die Zielgruppe der geflüchteten jungen Menschen prüfen und bewerten
  • Benachteiligung junger Menschen in ländlichen Regionen analysieren

Der Arbeitskreis hat 14 Mitglieder aus Baden Württemberg, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen.

Sprecher des Arbeitskreises und stellvertretende Sprecherin
Frank Numan - Verein für allgemeine und berufliche Weiterbildung e.V., Alsdorf
Doreen Zeisig - Berufsbildungsverein Eberswalde e.V.

Termine
15./16.02.2017 in Berlin
03./04.07.2017 in Greifswald
20./21.11.2017 in Berlin

Fachliche Begleitung
Ines Letsch
Referentin Jugendsozialarbeit
Telefon: 030/40505769-14
Mobil: 0160/5848438
E - Mail: letsch@bag-oert.de